Jubiläum Pioniere //

150 Jahre – Pioniere schreiten vorweg…

Am vergangenen Wochenende begingen unsere Pioniere Ihr 150. Jubiläum – in gewohnten Weise schreiten sie damit vorweg bzw. sind sie unserem Verein 1 Jahr voraus, der gem. Namensgebung erst im kommenden Jahr diesen runden Geburtstag feiern wird.

In seiner Ansprache teilte Zugführer Volker Heidenreich mit, dass nicht genau überliefert ist, wann sich die Pioniere “als eigene Einheit” gegründet haben. Es existiert jedoch eine alte Fotografie von der großen Bahnhofseröffnung / zur Betriebsaufnahme der Bahnstrecke Bremen ./. Osnabrück in Barnstorf vor genau 150 Jahren, auf der die Pioniere das erste Mal nachweislich in Erscheinung getreten sind. 

Dieses Ereignis hat man kurzerhand als “Gründungsdatum” gesetzt. Die Einladung war an alle Mitglieder des Vereins gerichtet. Die Resonanz war dementsprechend gut.

Neben einer lustigen Atmosphäre und einem gemütlichen Zusammensein weit bis in die Abendstunden lockte auch ein ausgedehntes Preis- und Plakettenschießen. Den Hauptpreis (eine Plakette mit einem “extra groß” bestücktem Präsentkorb) erhielt derjenige, der durch einen gezielten Teilerschuss möglichst nahe an das kumulierte Gesamtgewicht aller Pioniere inkl. voller Montur (Axt, Schürze, Bart, etc.) herankam. Hier konnte sich Benjamin Welp mit 1292kg – damit nur 8 Kilo vom Gesamtgewicht von 1300kg entfernt – vor Dirk Hinrichs und Janine Freese durchsetzen.

Neben zahlreichen weiteren Preisen und Präsenten hatten folgende Schützen und Schützinnen das richtige Händchen am Abzug: Marcel Meyer (Sonderplakette Feuerwehr), Jugendkönig René Stahmann (Bester Preise), Daniel Nauenburg und Joelina Kruber (jew. Sponsoren-Plakette), Kaja Meyer und Jonas Grütter (jew. Jugendplakette), Marion Hinrichs und Birgit Vogelsang (jew. Damen-Plakette), Andreas Helfer und Benjamin Welp (jew. Herren-Plakette). Bester Knobler war Bernd Jedlicka (44). Für alle, die sich nicht ganz unbeholfen am Luftgewehr angestellt haben, gab es bereits mit einer geringen Ringzahl von 25 einen “Miniatur-Bembel am Bande”, der sich für Kohltouren o.ä. besonders gut eignet.

Wir gratulieren allen Gewinnern sowie den Pionieren – mit Ihren wertvollen Diensten im Verein – zu diesem runden “Geburtstag” und sind dankbar für einen tollen Tag.

 

150. Jubiläum der Pioniere //

Pioniere laden zum 150. Jubiläum…

Anlässlich Ihres 150jährigen Bestehens lädt der Pionierszug alle Schützen (auch der anderen Züge) zu Ihrem großen, runden Jubiläum am 07.05.2022 (in Uniform) ein.

Erstmalig sind die Pioniere vor genau 150 Jahren zur großen Eröffnung des Barnstorfer Bahnhofes im Rahmen der Bahnanbindung auf der Strecke Bremen ./. Osnabrück bildlich nachgewiesen in Erscheinung getreten.  

Die Feierlichkeiten starten um 14h30 am Schützenhaus mit einer Kuchentafel. Später wird es ein allgemeines Preisschießen sowie Bratwurst, Curry-Brat, Pommes und Schaschlik am Außentresen geben. 

Der Pionierszug betont, dass alle Mitglieder des Vereins herzlich (ohne Anmeldung) eingeladen sind und freut sich, ein paar tolle Stunden mit Euch zu verbringen.

 

Pioniersschießen //

Pioniere begehen “Hygiene-Test”

Unser zahlenmäßig kleinster Zug, die Pioniere, haben am vergangenen Wochenende ihr Schießen (ursprünglich angesetzt auf den 09.04.2020) nachgeholt.

Aufgrund der überschaubaren Teilnehmerzahl, die dieser Zug naturgemäß mit sich bringt, diente dieses Schießen als eine Art “Testballon” für eine mögliche, vereinsweite Veranstaltung unter erhöhten Anforderungen in Sachen Hygiene, um in Sachen “Corona-Schutz” regelkonform unterwegs zu sein.

Am Ende resümierte man, dass “Maske tragen” am Schießstand / in der Halle, “Einbahnstraßenverkehr” und Co. zur Einhaltung aller Hygiene- und Abstandsregeln doch irgendwie machbar sei…

Ein “Preisschießen nach angepasstem Konzept” unter den o.g. erhöhten Anforderungen ist bereits in Planung. Wir informieren Euch hierzu zu gegebener Zeit an dieser Stelle…